gefunden bei Anja Förster, Xing:
„Der britische Daily Telegraph führte am Rande eines Fototermins ein Gespräch mit dem vielleicht besten Fußballtrainer der Welt: José Mourinho. Faszinierend finde ich daran nicht nur, dass dieser smarte 55-jährige Portugiese im Gespräch so völlig anders auftritt als am Spielfeldrand oder auf seinen berüchtigten Pressekonferenzen: Er klingt ruhig, selbstreflektiert und ja, fast schon bescheiden.

Was ich außerdem noch nie von einer erfolgreichen, viel beschäftigten Führungspersönlichkeit öffentlich gehört habe, ist folgende Passage: „I need my time to be lonely (…) I need to reflect, I need to try to anticipate problems. I need my time.“

José Mourinho kommt jeden Morgen um halb acht als erster aufs Trainingsgelände, geht in sein Büro, verschließt die Tür und bleibt dort für zwei Stunden.“
Genial. Das Interview:
https://www.telegraph.co.uk/sport/football/managers/jose-mourinho/11519921/Jose-Mourinho-I-have-a-problem.-Im-getting-better-at-everything.html
Auch der Kopf, das Phot zumindest, gefallen mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.