Lieber Arne Hoffmann,
Lucas Schoppe, 
Christian Schmidt,
Kommentatoren,
von hier: https://allesevolution.wordpress.com/2018/12/11/toxische-maennlichkeit-als-vergiftungsmetapher-und-feld-und-festung-strategie/#comments

so gerne ich die G´schaftlhuberei um die „richtigen Worte“ mag, Konfuzius ganz vorne, aber wann wird endlich aufgehört, herumzusoziologisieren, die Worte von links nach rechts, von oben nach unten zu wenden, bis das Gewürge, Geschwurbel in völliger Banalität verwässert ist? Und keinen Mann mehr interessiert?
Liebe Freunde, es hilft Euch nichts- so lange Ihr Eure eigenen geistigen Wurzeln (im Linken Lager, sic!) nicht bereinigt, so lange kämpft Ihr gegen Windmühlen der SPD (-im Programm): „Wer die Menschliche Gesellschaft schaffen will, muß die Männliche überwinden!“ DAS ist die „toxische Männlichkeit“, die Ihr und deren Anhänger noch immer in sich tragen, ja, IHR tragt das Gift in EUCH!
Ihr könnt natürlich auch ein wenig weiter in der ZEIT die neue Weiblichkeit feiern. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-12/cdu-parteitag-annegret-kramp-karrenbauer-zukunft-konservatismus-hamburg
„Bessere dich selbst – das ist alles, was du tun kannst, um die Welt zu verbessern.“
Ludwig Wittgenstein

Oder hier weiter labern.
Dann schon lieber MGTOW!